Couverture

Der am Fluss Veyveyse befindliche und aus drei kompakten Gebäuden bestehende Komplex strahlt allein dank seiner Lage eine Mischung aus Lebensfreude und Ruhe aus. Drei überdachte Pausenhöfe sorgen für den Übergang zwischen der Stadt und dem neuen Schulkomplex. Damit wirken die Aussenanlagen ebenso transparent wie auch als priveligiertes Bindeglied mit dem Fluss und dessen Umfeld.

Das Projekt trägt der am Fluss Veveyse entlang führenden Mobilitätsachse als Kernelement dieses Standortes Rechnung. Der Pausenhof der Realschule bildet den Hauptzugang und damit eine direkte Verbindung zur Uferpromenade. Die Pausenhöfe bieten neben ihren schulspezifischen Eigenheiten eine neue Art öffentlicher Raum im Innenstadtbereich.

Überdies gewährleistet die Verteilung der Lehrtätigkeit auf drei Gebäude eine Mischung aus schulischen und ausserschulischen Aktivitäten. Das Erdgeschoss und das Hauptgebäude fungieren als öffentlicher Teil des Komplexes, der sowohl von den Schülern als auch durch die Gemeinschaft für Sportveranstaltungen, Vorträge, Vernissagen, Theateraufführungen oder Ausstellungen genutzt werden kann.

Wettbewerb 2013 - 6. Preis

Cafétéria

Façade

Plans des bâtiments

Image de projet

Planche

Planche 2

Planche 3

Planche 4